Deutscher Hanfverband

Mary Jane Hanfmesse Berlin 2021

Freitag, 22. Oktober 2021 - 0:01 bis Sonntag, 24. Oktober 2021 - 23:59

Die Mary Jane Berlin startet nach einem Jahr Corona Pause wieder durch – mit über 9000 m2 Hallenfläche und 5.000 m2 Außenfläche direkt an der Spree ist sie die größte deutsche Hanfmesse. Über 250 internationale Aussteller und 25.000 Besucher werden von den Veranstaltern erwartet. Neben den vielfältigen Ständen von Unternehmen aus der ganzen Welt wird es auch Foodstände, informative Vorträge und exklusiven Zugang zum Badeschiff Berlin geben. Der DHV wird ebenfalls mit einem eigenen Infostand vertreten sein. Weiterlesen $uuml;ber: Mary Jane Hanfmesse Berlin 2021

Ort: 
Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin

Berlin: Offenes Treffen der DHV-Ortsgruppe Berlin

Mittwoch, 16. Juni 2021 - 19:00

Die DHV-Ortsgruppe Berlin lädt zu ihrem ersten öffentlichen Treffen nach dem Lockdown ein. Das Treffen findet mit Abstand im Freien statt, bei Regen ziehen wir um ins Hanfmuseum, Mühlendamm 5, 10178 Berlin. In diesem Fall gilt Test / Genesenen oder Impfschutz Pflicht. Wer sich in Berlin aktiv für die Legalisierung einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Offenes Treffen der DHV-Ortsgruppe Berlin

Ort: 
Marx-Engels-Forum am Alexanderplatz - https://goo.gl/maps/VXRpq26kiXV4HWJC9

Mannheim: Infostand der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar

Samstag, 19. Juni 2021 - 10:30 bis 16:00

Die DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar organisiert einen Infostand in Mannheim an den Planken/O2. Wer die Chance nutzen möchte, die Mitglieder der Gruppe zwanglos kennenzulernen oder sich gleich aktiv am Stand zu beteiligen, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Auf Facebook und im DHV-Forum gibt es weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten. Weiterlesen $uuml;ber: Mannheim: Infostand der DHV-Ortsgruppe Rhein-Neckar

Ort: 
Mannheim: Planken / O2

Georg Wurth im Bundestag: Anhörung zu Entkriminalisierung & Drugchecking 2021 (Video)

  • Veröffentlicht am: 25. Mai 2021 - 17:14
  • Von: Georg Wurth
Georg Wurth im Bundestag: Anhörung zu Entkriminalisierung & Drugchecking 2021

Am 17.05.2021 fand im Gesundheitsausschuss des Bundestages eine Anhörung zu zwei Anträgen der Linken statt: "Entkriminalisierung aller Drogenkonsumenten" und "Drugchecking". Hier dokumentieren wir die Antworten von DHV-Geschäftsführer Georg Wurth auf die Fragen von Niema Movassat (Linke) und Kirsten Kappert-Gonther (Grüne). Weiterlesen $uuml;ber: Georg Wurth im Bundestag: Anhörung zu Entkriminalisierung & Drugchecking 2021 (Video)

DHV-Stellungnahme zur Anhörung im Bundestag: Entkriminalisierung aller Drogenkonsumenten & Drugchecking

  • Veröffentlicht am: 17. Mai 2021 - 17:35
  • Von: DHV-Team

Heute fand im Gesundheitsausschuss des Bundestages eine Anhörung zu zwei Anträgen der Fraktion DIE LINKE statt. In einem der Anträge ging es um die Entkriminalisierung der Konsumenten aller Drogen durch die bundesweite Festlegung geringer Mengen im BtMG, bis zu denen die Konsumenten nicht bestraft werden sollen. Der zweite Antrag soll "Rechtssicherheit für Drugchecking schaffen". Bei der einstündigen Online-Sitzung war auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth dabei, dessen schriftliche Stellungnahme wir hier dokumentieren. Weiterlesen $uuml;ber: DHV-Stellungnahme zur Anhörung im Bundestag: Entkriminalisierung aller Drogenkonsumenten & Drugchecking

Eine Plattform für den Hass

26.04.2021

Der Tagesschau Faktenfinder berichtet über die nicht authorisierte Veröffentlichung von DHV-Inhalten auf einem antisemitischen und rechtsradikalen Portal, gegen wir welche aktuell rechtlich vorgehen!

Ähnlich sieht es beim Deutschen Hanfverband aus, in dessen Namen ebenfalls ein Kanal erstellt wurde: "Der Kanal wurde ohne unser Wissen angelegt", erklärte ein Sprecher gegenüber tagesschau.de. "Wir distanzieren uns ausdrücklich von der Plattform und dem Themenumfeld". Der Verband prüft ebenfalls rechtliche Schritte.

  Weiterlesen $uuml;ber: Eine Plattform für den Hass

Der Cannabis-Tag - Zeit für neue Wege in der Frankfurter Drogenpolitik

22.04.2021

Finanznachrichten.de berichtet zum 420 und bezieht sich dabei neben der Piratenpartei auch auf den DHV.

Doch bis zur endgültigen Legalisierung ist noch ein weiter Weg zu gehen. Erst Anfang November 2020 hat der Deutsche Hanfverband eine Pressemitteilung veröffentlicht, um aufzuzeigen, dass sich immer mehr deutsche Prominente für eine Legalisierung von Cannabis einsetzen.

  Weiterlesen $uuml;ber: Der Cannabis-Tag - Zeit für neue Wege in der Frankfurter Drogenpolitik

Warum Forensiker Benecke Cannabis-Verfechter ist

20.04.2021

Anlässlich 420 berichtete auch die BILD über Cannabis und die Promi-Kampagne des DHV.

Deutschlands berühmtester Forensiker Dr. Mark Benecke ist Gesicht des deutschen Hanfverbands und setzt für die Legalisierung von Cannabis ein.

Dr. Mark Benecke (50) wird sich heute zwar keine Tüte anzünden, doch Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe setzt sich als Gesicht des deutschen Hanfverbands für die Legalisierung von Cannabis ein.

Seiten