Cannabis - Risiken & Nebenwirkungen

Berlin: Fachtagung Cannabis Future

Montag, 8. Juni 2015 - 8:15

Die ambulante Therapieeinrichtung "Therapieladen" veranstaltet unter dem Titel "Cannabis Future" eine Fachtagung über 30 Jahre Prävention und Therapie für Cannabiskonsumenten in Deutschland. Anmeldeschluss ist der 15.05., die Tagungsgebühr beträgt inklusive Verpflegung 80€ (für Studenten 60€). Für die abendliche Jubiläumsparty "JOINTOGETHER" ist eine seperate Anmeldung nötig. Im Flyer zur Veranstaltung findet ihr alle Informationen. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Fachtagung Cannabis Future

Ort: 
Berlin, Rotes Rathaus, Großer Saal Rathausstraße 15, 10178 Berlin-Mitte

Cannabis-Konsumentin für TV-Talkshow gesucht

  • Veröffentlicht am: 20. Februar 2015 - 16:10
  • Von: Florian Rister

Ein neues Sendeformat, das auf einem öffentlich-rechtlichen Sender laufen soll, sucht nach einer weiblichen Konsumentin, die bereit ist an einer lockeren Talkshow in Berlin teilzunehmen und über ihren Konsum zu sprechen.

Es gibt keinen Moderator und keine Politiker, die Talkrunde soll relativ locker ablaufen und wird in Berlin außerhalb eines klassischen Fernsehstudios aufgezeichnet. Der Name der Betroffenen kann geändert werden, eine völlige Annonymisierung ist aber nicht gewünscht. Auch Patientinnen mit oder ohne Ausnahmegenehmigung wären gerne gesehen. Es wird auch kritische Stimmen zur... Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis-Konsumentin für TV-Talkshow gesucht

Uni Wien: Fragebogen zum Einfluss von Cannabis auf die Gefühle

  • Veröffentlicht am: 13. Februar 2015 - 12:59
  • Von: Florian Rister

Psychologiestudenten der Uni Wien haben einen Fragebogen erstellt zu der Frage, ob Cannabiskonsum einen Einfluss auf Gefühle hat. Dafür benötigen sie eine möglichst große Stichprobe von Cannabiskonsumenten, und bitten daher um rege Teilnahme. Der Fragebogen ist recht lang und enthält viele Fragen, die scheinbar nichts mit dem Thema Cannabis zu tun haben, die aber für das Forschungsziel wichtig sind. Wenn ihr also teilnehmt, nehmt euch bitte 20 bis 30 Minuten Zeit, um alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten.

Die Daten unterliegen laut Aussage der Betreiber absoluter Anonymität.

Update: Der... Weiterlesen $uuml;ber: Uni Wien: Fragebogen zum Einfluss von Cannabis auf die Gefühle

Was ist eine "Konsumeinheit" Cannabis?

Eine "Konsumeinheit" (KE) bei Cannabis und anderen illegalisierten Drogen ist ein Begriff aus der Rechtsprechung. Er beschreibt die übliche Menge Wirkstoff, die bei einer Gelegenheit - nicht bei einem Konsumvorgang - von einem üblichen Konsumenten eingenommen wird. Der übliche Konsument bei Heroin beispielsweise wird als jemand mit einer Toleranz angenommen, für einen Erstkonsumenten wäre diese übliche Dosis lebensgefährlich. Weiterlesen $uuml;ber: Was ist eine "Konsumeinheit" Cannabis?

„Kiffen macht nicht glücklich. Nicht-Kiffen auch nicht“

12.01.2015

Neben einem Ex-Konsumenten, der sich für die Legalisierung ausspricht, wird in diesem Artikel des Handelsblatts auch der DHV-Geschäftsführer Georg Wurth erwähnt:

Tatsächlich ist es einfach, sich Cannabis zu besorgen. In Holland, in Deutschland, über Freunde oder Dealer. Vor allem bei jungen Konsumenten hat die Prohibition einen besonderen Reiz, da sind sich Experten einig. Auch Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands, ist der Meinung, das Verbot würde seine Ziele nicht erreichen: „Die Bundespolitik macht es sich zu einfach.

Räuchermischungen, Kräutermischungen, Badesalze - Was hält der DHV von Legal Highs?

Grundsätzlich sollte jeder Mensch selbst entscheiden, womit er sich berauscht. Bei den üblichen "Räuchermischungen", "Kräutermischungen" und "Badesalzen" ist jedoch für den Konsumenten völlig unklar, welche Wirkstoffe darin enthalten sind. Dadurch kann weder eine ordentliche Information über die zu erwartende Wirkung noch über die benötigte Dosierung erfolgen. Nebenbei sind die enthaltenen Substanzen meist komplett neu und unerforscht, weshalb langfristige aber auch kurzfristige Risiken durch die Einnahme oftmals noch vollkommen unbekannt sind. Weiterlesen $uuml;ber: Räuchermischungen, Kräutermischungen, Badesalze - Was hält der DHV von Legal Highs?

Was ist Brix bzw gebrixtes Gras?

Brix, oder auch Brixx genannt, ist ein kommerziell vertriebenes Streckmittel zur Steigerung des Gewichts von Marihuana. Es wurde bis etwa 2012 im Internet vermarktet und durch Produzenten oder Händler auf Cannabisblüten bzw blühende Hanfpflanzen aufgetragen. Hauptbestandteile waren diverse Kunststoff- und Zuckerarten. Insbesondere geraucht erzeugt Brix starke gesundheitliche Risiken, wie wir durch diverse persönliche Schilderungen eindrucksvoll erfahren konnten. Eine wissenschaftliche Analyse der möglichen Gesundheitsgefahren liegt aber bis heute nicht vor.
Weiterlesen $uuml;ber: Was ist Brix bzw gebrixtes Gras?

Seiten