YouTuber machen Welle | DHV-Video-News #260

  • Veröffentlicht am: 14. August 2020 - 20:44
  • Von: Georg Wurth

YouTuber machen Welle | DHV-News #260

Die Hanfverband-Videonews vom 14.08.2020

Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung.

  • Selbstanzeige mit Hanftee und LeFloids Lernkurve
  • Space Frogs über Partysubstanzenbeauftragte Daniela Ludwig
  • Alexander Krauß (CDU): Daniela Ludwig nicht standfest genug
  • Daniela Ludwig will Führerscheinrecht verbessern - irgendwann
  • Legalisierung in Südafrika: Fortschritt und Fake News
  • Kamala Harris: Bald endlich Legalizerin im Weißen Haus?
  • Skandal: Saskia Esken hat gekifft
  • Termine

Vorbemerkungen

Selbstanzeige mit Hanftee und LeFloids Lernkurve

Space Frogs über Partysubstanzenbeauftragte Daniela Ludwig

Alexander Krauß (CDU): Daniela Ludwig nicht standfest genug

Daniela Ludwig will Führerscheinrecht verbessern - irgendwann

Legalisierung in Südafrika: Fortschritt und Fake News

Kamala Harris: Bald endlich Legalizerin im Weißen Haus?

Skandal: Saskia Esken hat gekifft


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Themen: 
Sonderthemen: 

Kommentare

Zu erst der Pietsch, er hat meiner Meinung nach genau das richtige gemacht. Es ist ernsthaft lächerlich, was die Staatsanwaltschaft da verurteilt. Generell ist es lächerlich, dass die Regierung noch so schwer an der Kriminalisierung hängt und die banal nationalistischen Strafverfolgungen weitergeführt werden. Dazu noch peinlicher...wenn eine Person Suizid begehen möchte und von Anwohnern darauf aufmerksam gemacht werden...passiert nichts! Im Gegenteil, da hört man noch Sachen wie „schlafen sie wo anders“ oder „rufen sie den RTW und begeben Sie sich ins Krankenhaus“. Wtf, was sind das für verantwortungslose Polizisten? Aber sobald es um Cannabis geht werden Konsumenten >gefühlt< gleich mit dem SEK „vergewaltigt“. Es ist wirklich keine Relation wegen einem gesundheitsfördernden Kraut, dessen Schwester täglich in Massen konsumiert wird, direkt so ausschreitend wird. Das ist lächerlich! Und genau das schafft die Psychosen und Krankheiten, wovon die Drogenbeauftragte immer redet! Es ist nicht das Kraut selbst, es ist die Kriminalisierung die dahinter steckt.

Frau Daniela Ludwig gebe ich nicht mal mehr einen Monat, wieso ist die überhaupt noch im Amt? Da wäre sogar ich, politisch eher inaktiv, deutlich besser dafür geeignet. Jede Droge, die nur das Potential (Nicht unbedingt muss!) hat, eine Psychose auszulösen, sollte auch entsprechend von einer geeigneten Person für den Posten mindestens ein mal konsumiert werden. Da sind aber künstlich erzeugte Drogen ausgeschlossen, da fehlen Studien über mehrere Hundert Jahre, um schwerwiegende Risiken zu erforschen. Bei Cannabis ist dies anders, da das Kraut weltweit seit mehreren Tausend Jahren normal konsumiert wird, ist das Risiko durch Konsumenten bereits seit sehr langer Zeit oberflächlich erforscht. Gab es da Probleme? NEIN! Die Konsumente, welche zur damaligen Zeit KEINE ANGST haben mussten verfolgt zu werden, hatten keine Probleme. De facto ist die Kriminalisierung und die Konsumumgebung schwer entscheidend. Da ich selbst auch gelegentlich konsumiere kann ich das bestätigen. Am Anfang hatte Ich Angst, weil man mir weißmachen wollte, dass Cannabis schädlich für die Psyche ist. Diese Angst wurde mir von einer erfahrenen Person genommen und seitdem ist es Tatsache, dass sich meine Lebensqualität sogar verbessert. Leider wird mir auch immer mehr klar, dass die Gesellschaft hier immer mehr verdirbt...vor Allem Dank Alkohol. Danke Space Frogs, ihr stellt die Frau Ludwig endlich bloß!

Lasst doch jetzt endlich mal Stunk machen!?
Die Drogenbeauftragtre gehört "durch das Volk" aus ihrem Amt gedrängt...

Ernsthaft. Es ist der Bewegung wenig gutes getan, wenn man im Vorschaubild 3 Leute sieht, die implizieren, dass sie nichts auf die Reihe kriegen und vor 20 Jahren in ihrer Adoleszenz stecken geblieben sind.

Wieder versagt der dhv auf ganzer Linie für ein wenig Publicity.

Neuen Kommentar schreiben