Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis | DHV-Video-News #273

  • Veröffentlicht am: 4. Dezember 2020 - 16:33
  • Von: Georg Wurth

Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis | DHV-News #273

Die Hanfverband-Videonews vom 04.12.2020

Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung.

  • DHV-Weihnachtsspendenaktion gestartet
  • DHV-Stellenausschreibung Video & Grafik
  • Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis
  • EU-Kommission nimmt Novel-Food-Antragsprüfung wieder auf
  • Termine

Vorbemerkungen

DHV-Weihnachtsspendenaktion gestartet

DHV-Stellenausschreibung Video & Grafik

Vereinte Nationen beschließen Umstufung von Cannabis

EU-Kommission nimmt Novel-Food-Antragsprüfung wieder auf


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Sonderthemen: 

Kommentare

Endlich wurde Cannabis aus der Liste der gefährlichsten Drogen, das war seit Jahren überfällig. Ein sehr großer Schritt zurück zur Normalisierung! Auf ein wohlwollendes Recht auf gesünderen Rausch (Vergleich gegenüber legalen Drogen wie Alkohol und Nikotin)

du hast bei ca Minute 10:14 gesagt, dass seit der Opium Konferenz 2009 in Shanghai Cannabis verboten ist --- das war 1909 !!! oder? bitte korrigiere dies bei den nächsten News, damit hier keinen Verschwörungstheorien Vorschub geleistet wird .. Grüße Hans

Die UN Entscheidung wurde mit 27 zu 25 Stimmen entschieden - ist es möglich zu erfahren welche Länder da wie abgestimmt haben?

Ja, das stimmt, war mir selbst auch schon aufgefallen und ich habe es bereits per Kommentar unter dem Video auf YouTube korrigiert, mache es aber gern auch hier auf der Seite nochmal.

Das findest du in der letzten oben verlinkten Quelle, die Kollegen von FAAT haben das schön aufbereitet:
https://faaat.net/do-tank-en/press-release-united-nations-recognize-medi...
-> runterscrollen

...dass Deutschland da sogar für "Ja" gestimmt hat, obwohl es ja als schlimmste Drogen gesehen wird. Wie paradox ist das bitte? Oder haben die Ihre meinung jetzt geändert? Man weiß es einfach nicht...

Gerade gesehn, daß das Repräsentantenhaus in Amerika für die Legalisierung auf Bundesebene gestimmt hat. Hier der Link:

https://www.welt.de/politik/ausland/article221845386/USA-Repraesentantenhaus-stimmt-fuer-Legalisierung-von-Marihuana.html

Müsste nach dem Beschluss der UN nicht das Strafmaß angepasst werden. Kürzere Haft, bzw bei Kleinst-mengen kein Verfahren einleiten?
mfg

Nein, muss nicht. Selbst wenn Cannabis komplett rausgenommen worden wäre, müssten die Staaten nicht zwingend darauf reagieren. Die Liste der UN bzw. der internationalen Verträge legt nur fest, was die Mitgliedsstaaten zu verbieten haben, aber nicht, was sie nicht verbieten dürfen. Cannabis als Medizin haben wir eh (grundsätzlich) in Deutschland und Cannabis wird in einigen Details schon jetzt weniger hart bestraft als andere Drogen.

danke die Antwort. Das ist aber schon unlogisch. So ähnlich wie einen Lockkdown zu verhängen, merken dass er nichts bringt und genauso weiter machen. Das erste mal dass ich voll auf der Seite von Mutti bin

Zu Minute 10:00:
Die erste Opiumkonferenz (Opiumkommission) in Shanghai war natürlich 1909, nicht 2009!
https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Opiumkonferenz
https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Opiumkommission

Neuen Kommentar schreiben