Mortlers lustige Welt | Alle Infos zur 0-Toleranz Grenze | DHV News #30

  • Veröffentlicht am: 6. April 2015 - 14:12
  • Von: Florian Rister

Mortlers lustige Welt | Alle Infos zur 0-Toleranz Grenze | DHV News #30

Die Hanfverband Videonews vom 03. April 2015 erklären die neue 0-Toleranz-Richtlinie in Berlin und berichten vom Protestkiffen im Görlitzer Park. Außerdem: die Redebeiträge der Drogenbeauftragten Marlene Mortler und ihres CDU-Kollegen Rudolf Henke im Bundestag zum grünen Cannabis-Kontrollgesetz. Zum Abschluss gibt es einen Cannabistoten in Thüringen.

  • 0-Toleranz-Zonen in Berlin seit 31.01.2015 und erfolgreiches Protest-Kiff-In

DHV, 30.03.2015: Neue Regelung in Berlin - Senatsverwaltung will Besitz und Konsum im Görlitzer Park bestrafen

Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz
Pressemitteilung Nr. 13/2015 vom 27.03.2015
Görlitzer Park / Cannabis - Senatoren unterzeichnen Verfügung: Ab 31. März verschärfte Regelungen für Görlitzer Park

Gemeinsame Allgemeine Verfügung zur Umsetzung des § 31a BtMG, seit 31.03.2015 in Kraft

Berliner Morgenpost, 28.03.15: GÖRLITZER PARK - Polizei-Gewerkschaft gegen Null-Toleranz-Zone im "Görli"

"Innensenator Frank Henkel (CDU) wolle den Park wegen des Drucks der Medien drogenfrei machen, sagte Steve Feldmann, Sprecher der Berliner Gewerkschaft der Polizei. "Dafür entzieht er der täglichen Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrsraumüberwachung ohnehin schon viel zu knapp vorhandenes Personal."
Henkel müsse dafür Tausende neue Polizisten einstellen. "Oder aber den Bürgern ehrlich erklären, dass sich die Polizei künftig weniger um die Schulwegsicherung kümmern kann und zur Bekämpfung von Taschendiebstahl, Fahrraddiebstahl und Einbrüchen personell auch nicht mehr in der Lage sein wird." "

DHV, 02.04.2015: Über 500 Menschen beim Kiff-In im Görlitzer Park

facebook-Veranstaltung: Großes Solidaritäts Kiff-In im Görlitzer Park | 1. April

ZEIT, 2. April 2015: GÖRLITZER PARK BERLIN - Peace, Bulle

"Kein Muskelspiel also, kein rigides Durchgreifen. Kiffer und Polizisten begegnen einander in wechselseitiger Unaufgeregtheit. Die Beamten schauen nicht allzu genau hin und die Protestler wenden ihnen zumindest den Rücken zu, wenn sie ihre Tüte bauen. So in etwa scheint der Deal."

  • Debatte im Bundestag zum grünen Cannabis-Kontrollgesetz - CDU/CSU, Marlene Mortler und Rudolf Henke

Mortler, Marlene (CDU/CSU)

Mortler, Marlene (CDU/CSU) - zweiter Teil

facebook: Marlene Mortler absetzen - 4.411 likes

change.org/Petition: Rücktritt von Marlene Mortler - 8.314 Unterstützer

Henke, Rudolf (CDU/CSU)

  • Gibt es wirklich Cannabistote?

Thüringische Landeszeitung, 30.03.2015: Zu Tode gekifft? Geht das überhaupt?

Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden

Kommentare

Zum Thema ("Extrem fragwürdiger) Tod eines 23 jährigen nach Cannabis-Konsum"...: Man kann sich definitiv keineswegs sicher sein , mit was für Streckmitteln außer Sand, Blei oder diesem Brix-Zeug man noch so konfrontiert wird, denke das gewinnbringendste wird sicher das Brixen sein, weil da die Konsumenten natürlich nicht abnippeln, wie bei der rücksichtslosen Blei-Variante, aber man weiß auch nicht, was eben dieses Brix-Zeug auf Dauer anrichtet, wobei wir da wieder bei der möglichen Suche nach einem Schuldigen der in frage käme für einen (wie schon erwähnt "extrem fragwürdigen) Tod eines 23 jährigen nach Cannabis-Konsum", ja auch schon wiedermal bei der Bundesregierung und deren Gesetzgebung währen, AN DER SIE LANGSAM MAL ZUM WOHLE UND IM INTERESSE DER BEVÖLKERUNG ARBEITEN SOLLTE!!!!!

Man sollte der Mörtler mal vorschlagen die böse Droge DHMO (Dihydrogenmonoxid) zu verbieten:
http://www.dhmo.de

Die Nüsse hätte Frau Mortler lieber selbst essen sollen...das war Kindergartenniveau und an Peinlichkeit eigentlich schwer zu toppen.

Was den neuerlichen " Cannabistoten " anbelangt sei gesagt, dass man unter anderem auch an den Folgen von Stress sterben kann... sollte man dann sicher auch verbieten oder?

Du meinst Stress aufgrund von Angst, aufgrund von behördlichen Verfolgungswahn, aufgrund von Leuten die Verantwortung für schwer gemachtes Leben in krimineller Existenz tragen und es nicht einsehen können, auf ihre voreingenommene, müßige Penetranz zu verzichten, deren altmodische Ansichten unbedingt an jedem ausüben zu wollen?.... "Zu bodenständig um dem Zeitgeist zu folgen" find ich immer noch die unverschämteste Äußerung von dieser Mortler, dementsprechend der Thema-Beitrag der CDU/CSU "Rückschritt statt Fortschritt" oder was?...was soll das? Nach dem Motto: "Es könnte gut gehen, es läuft überall prima wo's erlaubt wurde, es könnte für alle Beteiligten das beste sein, nur, das wollen wir nicht, wir sind einfach zu bodenständig!"( Stur, dickköpfig, unnachgiebig, unbelehrbar und außerdem dem Volk ja nicht untergeordnet) es macht immer mehr den Anschein von Bestechung!!!

Ich meinte das mit dem Stress natürlich in erster Linie ironisch, aber natürlich kann und darf man das auch anders deuten.
Wenn ich deinen Gedankengang mal vervollständigen darf : Das typisch paranoide Verhalten von "Drogenkonsumenten" ist in erster Linie begründet durch die tatsächlich stattfindende Verfolgung. Diese Problematik würde sich in den meisten Fällen sozusagen in Luft auflösen, wenn Konsumenten keine strafrechtliche Verfolgung mehr zu befürchten hätten.

Hi Silvia, entschuldige bitte, wenn es den Anschein hatte, als würde ich deine Meinung schwach werten bzw. deinen Kommentar angreifen, wollte ihm eher noch etwas Fülle verleihen und ihn etwas konkretisieren, hast du ja in meinem Fall jetzt auch nochmal getan :)

Frau Mörtler rede ist was für A××××.
1.Die Frau sollte richtig zuhören.
2.Die Frau sollte bishen nachdenken.
3.und danach erst reden.
das kann doch wohl für einen Politiker nicht so schwer sein.

Hallo,
Frau Mortler ist ja echt mal der Kracher.
Die Frau toppt ja noch den Schoppen-Ede aus Kohlschen-Zeiten.
Drei Nüsse, liebe Frau Mortler, bitte für den DHV.
Zwei Nüsse sind schon geknackt und auch Sie liebe Frau Mortler halten die Legalisierung von Cannabis nicht mehr auf.
Egal wie lange Sie noch in ihrem Ämtchen (für das Sie leider nicht qualifiziert sind noch sitzen), der große Bruder in Amerika machts vor. Und wie der Stammtisch leider so recht oft orakelt, was die machen kommt auch zu uns (in diesem Fall aber mal wenigstens eine weise Rückbesinnung auf eine alte Kulturdroge und Rehabilitierung einer zu Unrecht verbotenen Pflanze).
Frau Mortler, Sie sind jetzt schon Geschichte und ein Beispiel für starrsinnigen Ideologieschwachsinn!
Machen Sie was aus sich und stärken Sie die Landfrauenlobby, tolle Sache das aber auch!

Lieber DHV dickes Lob, fantastischer Beitrag, schöner als das Heute-Journal-
Viva Las Vegas

Kapier das mit der 0-Toleranz Politik nicht.
Also bei uns in der Gemeinde gibt es auf dem alljährlichen Kinderfest massenweise Weinschorle (das läuft auf jedem Fest im Süden so), der Kippenautomat ist 100m neben dem Kindergarten, zur Grundschule sogar nur 50m. Unsere kleine Dorftankstelle hat 8 verschiedene Longpapersorten.
Was soll das alles?

Diese Mortler ist an Peinlichkeit, Unfähigkeit und Borniertheit echt nicht mehr zu toppen. Die sollte sich mal ne Tüte reinziehen und anschließend ihr hahnebüchenes Geschwafel anhören.
Aber ich glaube, die würde das gar nicht merken.

Hallo einmal in die Runde vom DHV :)

BOOOAHHHH alter schwweeeede so ein gelaber von der super TROGENbeauftragten marlene M. in unser Land macht mich einfach so langsam nur WÜTEND,

schon lange frustet es auf mir,seit dem ich mir die aktuelle bundestagsdebatte reingezogen habe. aber auch schon davor:)

das darf doch einfach nicht war sein so 1. mein ganzer frust beginnt.Vor allem ärgert mich enorm das immer so getan wird das sich ja cannabis negativ auf die psyche auswirkt und das daher die leute nicht mehr so gut ins sozialleben sich integrieren können blaa usw. und jaaaa nur daheim rumsitzen etc. etc. bla bla bla...

sry meine ausdrucksweiße aber so etwas kotzt mich nunmal einfach meeega an und dies treibts an die spitze, weil das ja immer so den leuten im real leben unter die nase gebunden wird die warscheinlich nicht konsumenten und auch schon von den medien mitvertreten wird..
meiner meinung nach ist das alles so ein dummes gesabbel..
So, weil warum sind denn die leute nicht so gut sozial integriert oder zb. in fereinen mehr aktiv oder gehn mehr in die stadt raus oder sonst was..WEIL man doch immer nur von euch an den rand der gesellschaft getrieben wird weil es ja null toleranz gegenüber cannabis gibt in DE und man sich so ja sozusagen als konsument vor den leuten verstecken muss und man immer nur ja der achsodumme kiffer ist der sich soooo seiner gesundheit schädigt .. HAHA das ich nicht lache das ist es doch das hinterlässt psychische schäden bei einem menschen das ganze es ist die ausgrenzung, ist doch schlimmer wie der kosum selbst sich nur ausgegrenzt fühlen und falsch verstanden....was bestimmt viel schlimmer für einen menschen ist als die auswirkung von cannabis konsum überhaupt selbst.aber reden was ja angeblich vom cannabis ausgelöst wird..und wieso wird immer nur das schlechtes über weed geredet, ich finde weed super toll, klasse zugleich:) ausserdem wie ich aus einem video beitrag von marlene m. rausgehört habe hat sie selbst noch nie was geraucht,ohhjeee das sind mir die richtigen nicht einmal selbst erfahrung damit gemacht und im real live mitreden wolln... ::((( und zum thema einstiegs droge will erst gar nichts mehr dazu sagen ...lol..

Vielen dank fürs mitlesen ich weiß mein beitrag etwas lange geworden sry aber ich bedanke mich bei dhv das ich die möglichkeit überhaupt habe so meine gedanken zu verfassen die ich sonst nicht loswerden kann.. hoffe mein beitrag gibt dem ein oder anderem was zu denken mit...
PEACE auf ERDEN ich bin raus

MFG

Neuen Kommentar schreiben